{{suggest}}


Suche: Senioreneinrichtungen und Ambulante Pflegedienste


ein Service von Deutsches Seniorenportal

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause fürs Alter? Ob Seniorenheime, Pflegeheime, Seniorenresidenzen, Betreutes Wohnen oder Ambulante Pflegedienste: Über das Suchportal finden Sie ausführliche Informationen über Betreuungseinrichtungen ganz in Ihrer Nähe.

suche
Was möchten Sie suchen?
Senioreneinrichtungen oder Ambulante Pflegedienste

Wählen Sie ein Bundesland oder geben Sie eine Postleitzahl oder Stadt ein:

Avyta Pflegegesellschaft mbH

Logo der Einrichtung

Avyta Pflegegesellschaft mbH
Allerheiligentor 2-4
60311
Frankfurt am Main

Kontakt Allgemein

Telefon:
069 / 153 914 05
Fax:
069 / 153 914 06
Email:
Internet:

Versorgungsarten

Ambulante Versorgung
Ja

Träger / Betreiberinformationen

Art des ambulanten Pflegedienstes:
privat

Ärztliche / Pflegerische Versorgung

Anzahl der Betreuer / Pflegekräfte:
über 10
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für das Personal und die Führungskräfte
Ja
Fremdsprachen des Pflegepersonals:
Englisch, Bosnisch, Kroatisch, Serbisch
Zusammenarbeit mit Hausärzten
Ja

Allgemeine Informationen

Portrait:

Ihr Partner in der häuslichen Pflege und Betreuung

Wenn es schwierig wird, den Alltag alleine zu bewältigen, sind wir für Sie da. Wir kommen zu Ihnen nach Hause und kümmern uns liebevoll um Sie oder Ihren pflegebedürftigen Angehörigen. Wir übernehmen die Pflege und Betreuung, unabhängig davon ob in hohem Alter, bei Krankheit und Behinderung oder nach einem Unfall. Sie entscheiden, welche Leistungen Sie in Anspruch nehmen möchten.

Unterwegs in ganz Frankfurt am Main und Umgebung

Unser Pflegedienst befindet sich in Frankfurt am Main und ist von dort aus in ganz Frankfurt am Main und Umgebung unterwegs. Wir sind ein mittelgroßes Team mit 10 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Besonders die Familienpflege und die Betreuung von älteren Menschen mit Diabetes liegen uns am Herzen.

Unser Ziel ist es, dass Sie Ihren gewohnten Alltag zu Hause so weit wie möglich beibehalten können. Hierfür setzen wir uns mit viel Fachkompetenz, Engagement und Einfühlungsvermögen ein. Unsere Leistungen sind so vielfältig wie die Personen, die wir betreuen. Lesen Sie hier mehr und erfahren Sie, wie wir Ihnen im Alltag behilflich sein können.

Wir betreuen auch am Wochenende und an Feiertagen. Außerhalb der Öffnungszeiten, in Notfällen und nachts, sind wir für unsere Kunden 24 Stunden erreichbar.

Unser Pflegedienst ist von allen Kranken- und Pflegekassen zugelassen.

Kostenlose Beratung

Haben Sie Fragen zu uns oder unseren Leistungen? Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich. Rufen Sie an oder schreiben Sie uns eine Nachricht und lernen Sie uns in einem persönlichen Gespräch kennen.

 

PFLEGELEITBILD

Grundlage unserer pflegerischen Arbeit ist die ganzheitliche Versorgung der Patienten unter Einbeziehung ihrer ethnischen, kulturellen, religiösen und sozialen Bedürfnisse und unter Berücksichtigung ihrer Umgebung. Unser Ziel ist es, auf die individuelle und biographische Lebenserfahrung jedes einzelnen Patienten einzugehen und unsere Pflege darauf auszurichten. Im Rahmen unserer Möglichkeiten soll es stets unser Ziel sein, die Patienten darin zu unterstützen, ihr Leben selbst zu bestimmen. Unter Einbeziehung der Patienten und ihrer vorhandenen Fähigkeiten und Bedürfnisse, führen wir eine professionelle, aktivierende und geplante Pflege, in Anlehnung nach dem Pflegemodell von M. Krohwinkel, unter Berücksichtigung der pflegewissenschaftlichen Erkenntnisse durch. Die Patienten werden ausführlich und umfassend beraten und informiert, bedarfsgerecht bei der Auswahl der benötigten Dienstleistungen, orientiert an ihren spezifischen Bedürfnissen und der Wirtschaftlichkeit. Mit ihrem Einverständnis wird das soziale Umfeld in die Planung mit einbezogen, um die größtmögliche Selbständigkeit zu erhalten und zu fördern. Wir suchen mit den Patienten nach individuellen Möglichkeiten wenn die Finanzierung nicht gewährleistet ist.

PFLEGEKONZEPT

Das Angebot des Pflegedienstes AVYTA richtet sich grundsätzlich an alle Menschen im Frankfurter Stadtgebiet. Unsere Sprechzeiten in der Woche sind von Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung. Die 24-Stunden Erreichbarkeit an allen 7 Tagen der Woche ist durch eine Anrufweiterschaltung auf das Handy der diensthabenden Pflegefachkraft gesichert. Wir sind rund um die Uhr für unsere Patienten erreichbar, und um das zu gewährleisten gibt es eine Rufweiterleitung über eine einheitliche Telefonnummer.

Personalstruktur

Die fachliche Aufsicht und Anleitung von Pflegepersonal ist durch die ständige unmittelbare Anwesenheit oder Erreichbarkeit einer Pflegefachkraft gesichert. Sie unterstützt die Pflegekräfte in Notfallsituationen, bei den Dienstübergaben oder ist Ansprechpartner bei pflege fachlichen Fragen.

Angehörige

Angehörige sowie Bezugspersonen ist ein sehr wichtiger Basispunkt um das Wohlergehen der Patienten zu fördern. Die Familienangehörigen sind jedoch häufig großen Belastungen ausgesetzt und benötigen fachkompetente Unterstützung, die wir ihnen gerne auch in Form von Beratung und gewünschten Schulungen anbieten. Wir sind auch bestrebt die Angehörigen mehr in den Pflegeprozess einzubinden um die Bindung weiter zu fördern.

Pflegemodell

Grundlage des pflegerischen Handelns in unserer Einrichtung ist das „Modell der Aktivitäten und existenziellen Erfahrungen des Lebens“ nach Monika Krohwinkel. Die verschiedene Pflegemodelle beruhen auf der ganzheitlichen Betrachtung des Menschen und seiner Grundbedürfnisse im Falle von Krankheit und Pflegebedürftigkeit. Wir arbeiten nach dem Pflegemodell von Frau Prof. Monika Krohwinkel, da dieses Modell die „Aktivitäten und existenziellen Erfahrungen des täglichen Lebens“ umfasst. Die AEDL geben den Pflegemitarbeitern eine Orientierungshilfe für die Einschätzung der Pflegesituation. Wurde das Problem anhand der AEDL erkannt und eingeschätzt, können die Pflegemitarbeiter, unter Einbeziehung der Bedürfnisse und Fähigkeiten des pflegebedürftigen Patienten, den Hilfebedarf planen und festlegen. Das bedeutet für unsere Patienten, dass wir den Schwerpunkt auf Unabhängigkeit legen und sie darin unterstützen, wieder selbständig zu werden.

Die AEDL (Aktivitäten und existenzielle Erfahrungen des Lebens)

In der nachfolgenden Tabelle sind die AEDL von Monika Krohwinkel dargestellt:

  • Kommunizieren können
  • Sich bewegen können
  • Vitale Funktionen des Lebens aufrechterhalten können
  • Essen und Trinken können
  • Ausscheiden können
  • Sich pflegen können
  • Sich kleiden können
  • Ruhen, schlafen und sich entspannen können
  • Sich beschäftigen lernen und sich entwickeln können
  • Sich als Mann oder Frau fühlen und sich verhalten können
  • Für eine sichere und fördernde Umgebung sorgen können
  • Soziale Beziehungen und Bereiche sichern und gestalten können
  • Existenziellen Erfahrungen umgehen können
  • Unser primäres Pflegeziel ist die Unterstützung des pflegebedürftigen Menschen bei der Erhaltung oder dem Wiedererlangen von Unabhängigkeit und Wohl-befinden. Diese Ansätze sollen sich in unserer täglichen Arbeit wieder finden.

 


Größere Kartenansicht

Kontakt Pflegedienstleitung

Vorname:
Jasmina
Nachname:
Müller
Telefon:
069 / 153 914 05
Fax:
069 / 153 914 06
Email:
info@avyta.de
Ansprechpartner für Kundenanfragen
Ja

Pflegearten

Häusliche Kurzzeitpflege
Ja
Häusliche Altenpflege
Ja
Aktivierende Pflege nach Bobarth
Ja
Hauswirtschaftliche Versorgung
Ja
Wundmanagement
Ja
Vertretungspflege
Ja
Persönliche Assistenz / Begleitung
Ja

Hauswirtschaftliche Versorgung

Einkaufen
Ja
Mahlzeiten zubereiten (Voll-, Schon-, Diätkost)
Ja
Wohnung reinigen, lüften
Ja
Wäsche waschen und bügeln
Ja
Treppenhausreinigung / Kehrwoche
Ja
Briefkasten leeren
Ja
Ein- und ausgehende Post bearbeiten, sortieren etc.
Ja
Rechnungen überweisen
Ja
Schlüssel- und Geldverwahrung nach vorheriger Absprache
Ja
Einholen und Einlösen von Rezepten und Verordnungen
Ja
Bestellung/Besorgung von Medikamenten und Hilfsmitteln (Arzt, Apotheke, Sanitätshaus)
Ja
Vereinbarung von Terminen (Arzt, Frisör etc.)
Ja

Vermittlung von Dienstanbietern

Apotheken
Ja
Krankentransporte- und Taxiunternehmen
Ja
Sanitätshäuser
Ja
Physiotherapeuten
Ja
Fußpflege
Ja
Frisör
Ja
Menüdienste wie z.B. Essen auf Rädern
Ja
Logopäden
Ja
Haus-Notruf-Geräte
Ja

Zertifizierung

MDK
Ja

Grundpflege

Duschen
Ja
Baden
Ja
Waschen
Ja
Rasieren
Ja
An- und Auskleiden
Ja
Betten und Lagern
Ja
Enterale Ernährungstherapie
Ja
Hilfe bei der Ernährung
Ja
Mobilisation z.B. durch Sturzprävention
Ja
Andere vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheiten, die durch die Bettlägerigkeit entstehen können
Ja
Alle Arten von Prophylaxen
Beratung bei der Anwendung von Pflegehilfsmitteln
Ja

Beratung und Unterstützung

Beratungsbesuche nach §37, Abs. 3 des Pflegedienstgesetz
Ja
Hilfe bei Antragstellung
Ja
Anleitung und Unterstützung der pflegenden Angehörigen
Ja
Bei pflegerischen und sozialen Fragen, insbesondere in Fragen der häuslichen Versorgung bei Demenzerkrankung
Ja
Bei der Krankenhausentlassung
Ja
Bei der Organisation der Pflegemittel
Ja
Bei der Pflegeeinstufung durch den Medizinischen Dienst (MDK)
Ja

Einzelbetreuung außerhalb der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Begleitung zum Frisör, Arzt Fußpflege o.ä.
Ja
Begleitung zu Veranstaltungen
Ja
Begleitung zum Einkauf
Ja
Spaziergänge
Ja
Kirchenbesuche
Ja
Friedhofbesuche
Ja

Einsatzplanung

Der Pflegedienst richtet sich dabei nach den Wünschen und Gewohnheiten des Pflegebedürftigen/ Angehörigen
Ja

Grundpflege

Duschen
Ja
Baden
Ja
Waschen
Ja
Rasieren
Ja
An- und Auskleiden
Ja
Betten und Lagern
Ja
Enterale Ernährungstherapie
Ja
Hilfe bei der Ernährung
Ja
Mobilisation z.B. durch Sturzprävention
Ja
Andere vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheiten, die durch die Bettlägerigkeit entstehen können
Ja
Alle Arten von Prophylaxen
Beratung bei der Anwendung von Pflegehilfsmitteln
Ja

Behandlungspflege

Medikamentengabe
Ja
Injektionen injizieren
Ja
Insulingabe
Ja
Verbandswechsel
Ja
Kompressionstherapie
Ja
Stomawechsel
Ja
Katheterwechsel und -pflege
Ja
Blutzuckerkontrolle
Ja
24-Stunden-Notruf Pflege
Ja

Betreuung, Begleitung, Unterstützung und Entlastung durch den Pflegedienst

Individuelle häusliche Schulungen nach § 45 SGB XI für pflegende Angehörige
Ja
Pflege und Versorgung an Sonn- und Feiertagen und/ oder nachts
Ja
24-Stunden-Notruf-Pflege
Ja
Sterbebegleitung Palliativpflege
Ja
Betreuung nach SGB 3 XI § 45a
Ja
Leistungen nach dem Bundessozialhilfegesetzt (BSHG)
Ja
Hilfen nach den §§ SGB V und SBG XI
Ja
Betreuung von älteren und behinderten Menschen, auch stundenweise
Ja

Einzelbetreuung in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Training von Alltagskompetenzen wie z.B. kochen, Tisch decken
Ja
Biografieorientierte Begleitung wie z.B. Musik hören, Bilder malen, Lebens- und Erinnerungsbuch anlegen
Ja
Gedächtnistraining
Ja
Sinnesübungen
Ja

Pflegeplanerstellung

Pflegebedürftige und Angehörige können dabei mitentscheiden
Ja

Vergütung

Wir sind Vertragspartner aller Pflege- und Krankenkassen
Ja
Unsere Preise richten sich nach der Vergütungsvereinbarung mit den Pflege- und Krankenkassen
Ja

MDK Benotung nach Qualitätskriterien für den ambulanten Pflegedienst

Gesamtnote:
1,5

wwwdeutsches-seniorenportalde