{{suggest}}


Suche: Senioreneinrichtungen und Ambulante Pflegedienste


ein Service von Deutsches Seniorenportal

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause fürs Alter? Ob Seniorenheime, Pflegeheime, Seniorenresidenzen, Betreutes Wohnen oder Ambulante Pflegedienste: Über das Suchportal finden Sie ausführliche Informationen über Betreuungseinrichtungen ganz in Ihrer Nähe.

suche
Was möchten Sie suchen?
Senioreneinrichtungen oder Ambulante Pflegedienste

Wählen Sie ein Bundesland oder geben Sie eine Postleitzahl oder Stadt ein:

Häusliche Pflege der DRK-Schwetsernschaft Westfalen e. V. Münster

Logo der Einrichtung

Häusliche Pflege der DRK-Schwetsernschaft Westfalen e. V. Münster
Münzstr. 38
48143
Münster

Kontakt Allgemein

Telefon:
0251 / 482 43 - 0
Fax:
0251 / 482 43 - 99
Email:
Internet:

Versorgungsarten

Ambulante Versorgung
Ja

Träger / Betreiberinformationen

Art des ambulanten Pflegedienstes:
freigemeinnützig
Trägerschaft:
DRK-Schwesternschaft Westfalen e.V.

Ärztliche / Pflegerische Versorgung

Anzahl der Betreuer / Pflegekräfte:
30
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für das Personal und die Führungskräfte
Ja
Zusammenarbeit mit Hausärzten
Ja

Allgemeine Informationen

Portrait:

Die DRK Häusliche Pflege b-Mathildensift in Münster hat sich auf die Pflege kranker Kinder spezialisiert.

Selbstverständlich werden auch Ältere und Kranke versorgt. Im Rahmen der häuslichen Kinderkrankenpflege werden Früh- und Neugeborene, Säuglinge, kinder und jugentliche mit Behinderung, akuten und chronischen Erkrankungen sowie mit lebesverkürzenden Erkrankungen in ihren letzten Lebensphasen betreut.

Im Bereich der Senioren- und Krankenpflege unterstüzen wir Sie und Ihre Angehörigen dabei, Ihre Wünsche umzusetzen.

Alle Leistungen des DRK Häusliche Pflege-Mathildenstift sind auf die Bedürfnisse der kinder und Ihren Eltern ausgelgt. Unser Angebot reicht von der Beratung., Anleitung und Begleitung der Eltern bis zur Überwachung des Kindes.

Dabei stehen unsere Pflegekräfte im engen Kontakt mit Kliniken und Fachärzten, aber auch nit Therapeuten, Ämtern und Beratungsstellen, um eine optimale Versorgung sicher zu stellen.

Unsere erfahrenen Pflegekräfte beraten Sie gerne, so dass ei genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Hilfspaket geschnürt werden kann.


Größere Kartenansicht

Kontakt Pflegedienstleitung

Vorname:
Mariene
Nachname:
Woltering
Email:
woltering@schwesternschaft-westfalen.drk.de
Ansprechpartner für Kundenanfragen
Ja

Pflegearten

Häusliche Altenpflege
Ja
HIV-Pflege
Ja
Hauswirtschaftliche Versorgung
Ja
Wundmanagement
Ja
Überleitungspflege
Ja
Persönliche Assistenz / Begleitung
Ja

Hauswirtschaftliche Versorgung

Einkaufen
Ja
Mahlzeiten zubereiten (Voll-, Schon-, Diätkost)
Ja
Wohnung reinigen, lüften
Ja
Wäsche waschen und bügeln
Ja
Briefkasten leeren
Ja
Ein- und ausgehende Post bearbeiten, sortieren etc.
Ja
Rechnungen überweisen
Ja
Schlüssel- und Geldverwahrung nach vorheriger Absprache
Ja
Einholen und Einlösen von Rezepten und Verordnungen
Ja
Bestellung/Besorgung von Medikamenten und Hilfsmitteln (Arzt, Apotheke, Sanitätshaus)
Ja
Vereinbarung von Terminen (Arzt, Frisör etc.)
Ja

Vermittlung von Dienstanbietern

Apotheken
Ja
Krankentransporte- und Taxiunternehmen
Ja
Sanitätshäuser
Ja
Fußpflege
Ja
Menüdienste wie z.B. Essen auf Rädern
Ja
Haus-Notruf-Geräte
Ja

Grundpflege

Duschen
Ja
Baden
Ja
Waschen
Ja
Rasieren
Ja
An- und Auskleiden
Ja
Betten und Lagern
Ja
Enterale Ernährungstherapie
Ja
Hilfe bei der Ernährung
Ja
Mobilisation z.B. durch Sturzprävention
Ja
Andere vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheiten, die durch die Bettlägerigkeit entstehen können
Ja
Beratung bei der Anwendung von Pflegehilfsmitteln
Ja

Beratung und Unterstützung

Beratungsbesuche nach §37, Abs. 3 des Pflegedienstgesetz
Ja
Hilfe bei Antragstellung
Ja
Anleitung und Unterstützung der pflegenden Angehörigen
Ja
Bei pflegerischen und sozialen Fragen, insbesondere in Fragen der häuslichen Versorgung bei Demenzerkrankung
Ja
Bei der Krankenhausentlassung
Ja
Bei der Organisation der Pflegemittel
Ja
Bei der Pflegeeinstufung durch den Medizinischen Dienst (MDK)
Ja

Einsatzplanung

Der Pflegedienst richtet sich dabei nach den Wünschen und Gewohnheiten des Pflegebedürftigen/ Angehörigen
Ja

Grundpflege

Duschen
Ja
Baden
Ja
Waschen
Ja
Rasieren
Ja
An- und Auskleiden
Ja
Betten und Lagern
Ja
Enterale Ernährungstherapie
Ja
Hilfe bei der Ernährung
Ja
Mobilisation z.B. durch Sturzprävention
Ja
Andere vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheiten, die durch die Bettlägerigkeit entstehen können
Ja
Beratung bei der Anwendung von Pflegehilfsmitteln
Ja

Behandlungspflege

Medikamentengabe
Ja
Injektionen injizieren
Ja
Insulingabe
Ja
Verbandswechsel
Ja
Kompressionstherapie
Ja
Stomawechsel
Ja
Katheterwechsel und -pflege
Ja
Blutzuckerkontrolle
Ja
24-Stunden-Notruf Pflege
Ja

Betreuung, Begleitung, Unterstützung und Entlastung durch den Pflegedienst

Pflege und Versorgung an Sonn- und Feiertagen und/ oder nachts
Ja
24-Stunden-Notruf-Pflege
Ja
Sterbebegleitung Palliativpflege
Ja
Betreuung nach SGB 3 XI § 45a
Ja
Leistungen nach dem Bundessozialhilfegesetzt (BSHG)
Ja
Hilfen nach den §§ SGB V und SBG XI
Ja
Betreuung von älteren und behinderten Menschen, auch stundenweise
Ja

Pflegeplanerstellung

Pflegebedürftige und Angehörige können dabei mitentscheiden
Ja

Vergütung

Wir sind Vertragspartner aller Pflege- und Krankenkassen
Ja
Unsere Preise richten sich nach der Vergütungsvereinbarung mit den Pflege- und Krankenkassen
Ja

MDK Benotung nach Qualitätskriterien für den ambulanten Pflegedienst

Gesamtnote:
1,0

wwwdeutsches-seniorenportalde